Kooperativer Führungsstil

Was ist die richtige Führungsmethode?

Immer häufiger lese und höre ich, es wird ein kooperativer Führungsstil erwartet. Oder Unternehmen behaupten von sich, ein kooperativer Führungsstil in im Umgang mit Ihren Mitarbeitern ist bereits im Unternehmen etabliert. Doch was heißt das überhaupt und ist es tatsächlich die Methode, die am besten funktioniert? Wir schauen es uns einmal an …

Kooperativer

Die Antwort ist wie so oft … es kommt darauf an.

Zuerst solltest du dir klarmachen, was kooperativer Führungsstil bedeutet und was nicht. Es ist nämlich nicht gleich Laissez-faire, bei dem es nahezu keine Regeln und keinen Rahmen gibt und sich die Führungskraft weitgehend aus den Abläufen heraushält.

Ein kooperativer Führungsstil zeichnet eine enge Zusammenarbeit zwischen der Führungskraft und den Mitarbeitern aus. Verantwortlichkeiten und Entscheidungskompetenzen müssen dabei aber klar und strukturiert geregelt sein. Versuchst du dabei aber immer Konsens zu erreichen, kann das mitunter sehr zeitaufwändig sein.

Ob ein kooperativer Führungsstil der richtige Weg ist, hängt stark von den Kompetenzen deiner Mitarbeiter in deinem Team ab. Haben sie die notwendige Erfahrung bereits und sind Kompetenzen und Ressourcen vorhanden? Kennen sie die Abläufe und Prozesse? Kannst du als Führungskraft die Qualität der Arbeit des Mitarbeiters auch einschätzen?

Du siehst, es geht sogar so weit, dass verschiedene Mitarbeiter, je nach Erfahrung, Rolle oder Dauer der Zugehörigkeit zum Team einen unterschiedlichen Führungsstil benötigen. Hier braucht es seitens der Führungskraft eine eindeutige Einschätzung der Teamrollen und der Mitarbeiter.

Hast du dir diese Fragen zu deinen Mitarbeitern schon mal gestellt?

Doch nicht nur die Mitarbeiter sind ausschlaggebend, ob ein kooperativer Führungsstil eine geeignete Methode darstellen kann, sondern auch das allgemeine Unternehmensumfeld und die Aufgabenstellung, die zu bearbeiten ist. Agierst du in einem sehr klar strukturierten, stabilen Umfeld, dann kannst du die Aufgaben gut planen und diese nach Plan abarbeiten. Denn dann besteht weniger die Notwendigkeit einer gemeinsamen Entscheidungsfindung, als wenn du dich in einem sehr agilen und volatilen Umfeld bewegst, in dem die gemeinsame Erfahrung und durch starke Kooperation neue Lösungen gefunden werden müssen.

Die Essenz:

  • ein kooperativer Führungsstil basiert stark auf enger Zusammenarbeit zwischen Führungskraft und Mitarbeiter
  • die Mitarbeiter müssen über die notwendigen Ressourcen verfügen, um sinnvoll an der Entscheidungsfindung mitarbeiten zu können
  • die Führungskraft benötigt die Kompetenz, seine Mitarbeiter und sein Arbeitsumfeld einschätzen und bewerten zu können, ob der kooperative Führungsstil eine geeignete, effiziente Methode darstellen kann
  • es kann zum Beispiel auch notwendig sein, unterschiedliche Mitarbeiter mit unterschiedlichen Stilen zu führen

Erfahre mehr über unsere Arbeit auf www.kathrin-noekel.com 

Wie können wir Sie bzw. Dich unterstützen?

Tipp zum Wochenstart: | Agiere in Deinem Einflussbereich!, Führungskräftecoaching, Coaching für Führungskräfte

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen